ÜBER UNS

Die Schertler-Marke, die Anfang der 80er Jahre von dem Bassisten Stephan Schertler gegründet wurde, hat sich weltweit einen Namen gemacht, um die höchste Genauigkeit bei der Wiedergabe von akustischem Instrumentengeräusch zu erreichen. Der innovative Ansatz des Unternehmens, akustische Vibrationen zu nutzen, hat zu einem sich ständig weiterentwickelten Portfolio an akustischen Verstärkungssystemen, professionellen Vorverstärkern und Kontaktmikrofonen wie der ursprünglichen DYN-Serie der 1990er Jahre geführt, die in jüngster Zeit neu konstruiert wurden, um die Flaggschiff-DYN P48-Serie zu bilden Werde eine "go to" -Lösung für professionelle Toningenieure. Mit der Gründung der Schertler Gruppe - Schertler SA, SR Technology und Velvet Strings - im Jahr 2015 konzentriert sich die Forschung und Entwicklung zunehmend auf professionelle Audio-Produkte (neben einem aktiven Musikinstrument-Produktportfolio). Zu den jüngsten Veröffentlichungen gehören der YELLOW MIC 500 Vorverstärker, das TOM Kompakte Profi klein PA beschallung und der neue ARTHUR Modularmischer. Mit Hauptsitz in Mendrisio, Schweiz, verfügt die Gruppe derzeit über F & E-Anlagen in der Schweiz und in Italien.

The latest note from THE DIARY

Mandolin Academy

Sounds of Schertler at the International Mandolin and Guitar Academy 

The XIII International Mandolin and Guitar Academy recently took place in Genoa, Italy, attracting participants from all over the world. Among the opening activities of the week-long event was a successful demo/workshop given by guitarist and Schertler Ambassador Dario Fornara. This gave students an opportunity to hear and explore the qualities of various Schertler pickups and amplification systems.

Carlo Aonzo, international mandolinist, Academy Founder/Director and Schertler Ambassador commented: "I am happy to have given the opportunity to our students to test the contact microphones and the Schertler loudspeakers that capture and reproduce the sound of our instruments in an optimal way, maintaining their quality and naturalness of origin."